SatireSlaptstick

SatireSlapstick

YouTube Kanal
Mettis Charaktere
Mittwoch, 17. Juni 2020

Lockdown Goodbye – Party ohne Freunde

Irgendwo zwischen dem Ende des Lockdowns und dem Einsetzen der Demenz gibt es noch Zeit für eine Party. Ja, die Lockerungen machen es möglich. Und damit sollten wir nicht zu lange warten, die nächste Corona-Welle grüßt schon wieder aus China.

So lange ist es her, dass ich meine Freunde gesehen habe. Was ist, wenn sich nach der Quarantäne niemand mehr für mich interessiert? Egal, das war vorher auch nicht anders. Wer braucht schon Freunde für eine Party.

Hier kommt die ultimative Party ohne Freunde!

Kein Stummfilm

Das wird für den Zuschauer jetzt nicht einfach. Ok, Du kannst das Video auch stumm anschauen. Vielleicht wird es dann ein bisschen erträglicher? Egal, dieser Party-Hit wird sowieso bald an allen Stränden und Almhütten dieser Welt zu hören sein. Auch wenn der Prolog des Films an andere Machwerke dieses YouTube Kanals erinnern mag: Das ist diesmal kein Stummfilm.

schlager
Der erste Schlaganfall ist auch schon nicht mehr weit...

Kantate für eine Legofigur mit Besen

Ich hatte ja keine Ahnung. Aber ich bin der größte Liedermacher seit Reinhard Mey. Meinen letzten Songtext habe ich vor über 40 Jahren geschrieben. Er hieß „Fegen“ und war einer Legofigur mit einem Besen auf die grinsenden Lippen geschrieben. Und das ging so:

Fegen, Fegen, immer nur Fegen.
Meine Frau, die schafft als Ärztin,
und ich bin der Hausmann.
Fegen, Fegen, immer nur Fegen.

Naja, was soll eine Legofigur mit einem Besen schon anderes singen?

Songwriting heute

Gar nicht so einfach, wieder Songtexte zu schreiben. Hierfür musste ich mir zunächst ein paar theoretische Grundlagen erarbeiten. Das war aber kein Problem, die Videos von den „Amigos“ sind bei YouTube allgegenwärtig.

Aber jetzt kommt es: Wie schreibe ich einen Songtext, der irgendwie zu einer Melodie passt? Da liefere ich meinen Kunden jeden Tag frischen Content über Hundekrankheiten, LED-Lampen oder Fenster aus Polen. Aber ein Text, der irgendwie was mit Rhythmus und Versmaß zu tun hat? Wie soll das denn bitte gehen? Und soll sich das am Ende reimen?

Mindestens dreimal wollte ich mich an den Rechner setzen und einfach frei fabulieren. Irgendwie so aus dem luftleeren Raum heraus. Aber so ging das nicht.

Geholfen hat mir dann der Aabachsee! Mit der Musik auf dem Handy und einem ganz traditionellen Block aus Papier kamen dann die ersten Zeilen meines höchst intellektuellen Kunstwerks zustande.

Die Komposition

Der Text und auch die Gesangsübungen zum Videoclip sind also von mir. Mann, was bin ich stolz. Das Schlagerarrangement habe ich allerdings über musicfox lizenziert. Das ist eine Nicht-Exklusive Lizenz. Kann also sein, dass diese Musik noch in einem anderen Video auftauchen wird. Und wenn du dir eine eigene Lizenz besorgst, kannst du natürlich ein eigenes Video daraus machen. Da kann ich nichts dagegen tun!

Artikel geschrieben von Andreas Mettler

Kommentar schreiben

Und noch mehr Filme!
Corona-Kollercorona
Nazi-Omasnazioma
Warum das Internet keine Zukunft hatinternet
Major Oddity und die Blasphemie des SchöpfersMajor Oddity
Rettet den Klimawandel!klimawandel

Satirepatzer Kontaktformular Login Registrieren suchen Impressum Datenschutz