SatireSlaptstick

SatireSlapstick

YouTube Kanal
Mettis Charaktere
Donnerstag, 26. März 2020

Nazi-Omas

Mal ehrlich: Wir würden doch alle gerne politisch korrekt durchs Leben gehen. Doch manchmal passiert es uns: Wir sagen irgendwas, was man heute nicht mehr sagen darf. Und dann gibt es Ärger. Zu Recht natürlich!

Auch bei Oton-Metti folge ich immer brav dem Mainstream. Nur niemanden provozieren. Hier gibt es normgerechte Filme, die im Stechschritt der political correctness mitmarschieren. So wie es sein soll. Politisch korrekt – ein Thema, das ich ausgezeichnet beherrsche. So gut, dass dieser Schwerpunkt jetzt einen eigenen Film bekommen hat.

Die Nazi-Omas. Stets darauf bedacht, das richtige zu sagen. Damit sie eben keine Nazi-Omas sind. Doch es ist gar nicht so einfach, immer die richtigen Worte zu finden. Vor allem in Zeiten der Gendersprache. Und weiße Socken trägt man schon gar nicht.

Nazi-Omas: Der Film!


Zweimal ich

Schade, dass ich für meine Filme keine Schauspieler habe. So muss ich alles selber spielen. Und manchmal sind das dann mehrere Rollen auf einmal. Die beiden Omas, die ich „Terry“ und „Helga“ genannt habe, spielen zusammen Schach und üben sich in unverfänglicher Konversation. Und wenn der Zuschauer erkennen soll, dass beide auch zusammen am selben Tisch sitzen, dann muss das auch zu erkennen sein.

nazioma
Schon wieder ein Hexenschuss?

Und so kam auch der sogenannte „Maskeneffekt“ bei diesem Film viel zum Einsatz. Mit dieser Funktion wird aus zwei Aufnahmen eine gemeinsame Szene. Das funktioniert natürlich vor allem dann sehr gut, wenn die Kamera bei Aufnahme beider Szenen am selben Ort stehen bleibt. Wenn ich zwischendurch gegen die Kamera stoße, dann sind die gut gemeinten Aufnahmen schon wieder verloren. Was mir oft genug passiert ist.

Die Stimmen

Helga hat offenbar schon eine Operation am Kehlkopf hinter sich und Terry hat ein ziemlich lautes Organ. So laut, dass ich ihre Stimme im finalen Cut noch ein bisschen runterschrauben musste. Mit ist jedes Mal der Kopfhörer von den Ohren gefallen, wenn einer ihrer Schreie zu hören war. Helgas Stimme war so ähnlich schon einmal im Hörspiel „Die neue Klobürste“ zu hören. Dort für einen Mann gesprochen. Obwohl: Das konnten wir im Hörspiel ja nicht wirklich sehen…

Die Idee

Die Idee zur Geschichte kam mir schon am Jahresanfang von 2020. Damals ging die Geschichte mit der „Umweltsau“ durch die Medien, später wurde daraus die „Nazi-Sau“. Nun gut, ich habe wohl ein bisschen lange gebraucht, diese Geschichte umzusetzen. Jetzt ist Corona in den Medien und wer weiß? Vielleicht stelle ich ja auch irgendwann ein Corona-Video fertig. Irgendwann, wenn sich niemand mehr für Corona interessiert…

Artikel geschrieben von Andreas Mettler

Kommentar schreiben

Video der Woche
Lockdown Goodbye – Party ohne Freundeschlager

Und noch mehr Filme!
Warum das Internet keine Zukunft hatinternet
Major Oddity und die Blasphemie des SchöpfersMajor Oddity
Rettet den Klimawandel!klimawandel
Autonome Autos: Teststrecke Sauerlandautonomeautos
Mensch! Arbeite für mich!mensch-arbeite

Satirepatzer Kontaktformular Login Registrieren suchen Impressum Datenschutz